Farbeindringprüfung

Farbeindringprüfung bzw. PT – Prüfung genannt, ist ebenfalls ein Oberflächenrissprüfverfahren wie die Magnetpulverprüfung. Mit dieser lang bewährten und relativ einfachen Verfahrensprüfung können Oberflächen offene Hohlräume und feinste Risse nachgewiesen werden. Eine Prüfung erfolgt in mehreren Schritten und ist schnell durchzuführen.

Die Naht sollte beschliffen werden damit es zu keiner Verwechselung bei den Anzeigen kommt und anschließend erfolgt eine gründliche Reinigung. Dies kann mit speziellen Reinigern erfolgen oder mit Wasser. Anschließend wird die zu prüfende Oberfläche mit Eindringmittel behandelt. Wir verwenden hierfür rotes Eindringmittel. Nach einer kurzen Wartezeit wird das Bauteil nochmals zwischengereinigt, wichtig ist, das keine Überwaschung statt findet. Anschließend wird mit Entwickler besprüht! Sofern nun Risse oder Poren vorhanden sind, werden diese angezeigt und klar sichtbar.

Diese Prüfung eignet sich als zweite Verfahrensprüfung z.B. bei Gasleitungen, Behälter, Armaturen usw. Als Hauptprüfverfahren z.B. bei Gießereien.

Eine stetige Prüfmittelkontrolle erfolgt vor dem Einsatz.

Anzeige